Ernährungsberater Gehalt – Alle Zahlen und Fakten 

Stapel Geldmünzen mit Pflanzen
Drei Ausbildungskataloge Ernährungsberater

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH INFOMATERIAL ERHALTEN

Es gibt zahlreiche Ausbildungsinstitute im Bereich Ernährungsberater Ausbildung. Wir helfen dir beim Vergleichen der Ausbilder. Erhalte hier einfach und bequem Infos von den beliebtesten Anbietern und verschaffe dir so einen detaillierten Überblick über die Angebote der verschiedenen Anbieter.

GRATIS KATALOGE ERHALTEN

Du überlegst Dir, eine Ausbildung zum Ernährungsberater anzufangen? Du bist aber noch unsicher und möchtest wissen, mit welchem Gehalt Du als Ernährungsberater rechnen kannst? Vielleicht bist Du aber auch schon fertig ausgebildeter Ernährungsberater und fragst Dich, welche Faktoren eine Rolle beim Gehalt spielen? Du möchtest gerne mehr verdienen und suchst nach Möglichkeiten?

Dann bist Du auf der richtigen Seite gelandet!

Hier erfährst Du alle wichtigen Infos rund um das Ernährungsberater Gehalt. Wir geben Dir einen Überblick über alle wichtigen Zahlen und verraten Dir die wichtigsten Einflussgrößen auf Dein Gehalt als Ernährungsberater. Denn als Ernährungsberater hast Du vielfältige Einsatz- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Viele Ernährungsberater arbeiten beispielsweise freiberuflich oder auf Honorarbasis, sodass Löhne ganz individuell ausgehandelt werden können. Basierend auf dem Wissen, das wir Dir hier mitgeben, kannst Du eine fundierte Entscheidung darüber treffen, ob der Beruf des Ernährungsberaters der Richtige für Dich ist. Welche Möglichkeiten Du hast, dein Gehalt zu steigern, erfährst Du hier zusätzlich!

Was ist das durchschnittliche Ernährungsberater Gehalt?

Immer mehr Krankheitsbilder werden heutzutage mit der Ernährung in Verbindung gebracht. Ganz zu schweigen davon, dass mittlerweile jeder zweite Deutsche übergewichtig ist. Der Beruf des Ernährungsberaters ist deshalb immer gefragter und befindet sich derzeit in einem starken Wandel. Zahlreiche Faktoren spielen somit auch beim Gehalt eine wesentliche Rolle. Ausschlaggebend für die Höhe deines Gehalts als Ernährungsberater ist z.B.

  • Dein Geschlecht
  • Dein Standort innerhalb Deutschlands (Ost vs. West)
  • Deine Ausbildung und Berufserfahrung
  • ob Du selbstständig oder in einem Angestelltenverhältnis arbeitest

Das Gehalt auf eine einzelne Zahl herunterzubrechen ist dementsprechend schwierig. Um Dir einen ersten Überblick zu verschaffen, möchten wir dennoch versuchen, zunächst von allen Einflussgrößen abzusehen und das durchschnittliche Gehalt abzubilden:

2200€ brutto monatlich

Welche Faktoren haben Einfluss auf das Gehalt?

Das sind nicht wenige! Berücksichtigt man alle wichtigen Einflussgrößen, so können Gehaltsunterschiede von über 2000 EUR entstehen. Du solltest deshalb unbedingt immer Deinen Einzelfall und deine persönliche Situation betrachten, um Dein individuelles Gehalt zu ermitteln. Wir wollen uns dazu nun die einzelnen Einflussgrößen im Detail ansehen.

Geschlecht

Es ist traurig aber wahr! Dein Geschlecht allein entscheidet anscheinend immer noch darüber, in welchem Spektrum Dein zukünftiges Gehalt liegen wird. Splitten wir einmal das durchschnittliche Gehalt auf die Geschlechter auf, so werden die enormen Unterschiede deutlich:

GeschlechtDurchschnittliches Gehalt (Brutto im Monat)
Männlich2600€
Weiblich1800€

Männer verdienen im Schnitt ca. 47% mehr als Frauen.

Standort (Bundesland)

Der wohl größte Einflussfaktor auf das Ernährungsberater Gehalt ist der Standort innerhalb Deutschlands. Drastische Unterschiede bestehen von Bundesland zu Bundesland. Vor allem Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland sind nach wie vor deutlich zu erkennen. Das nachfolgende Ranking gibt einen Überblick über die Durchschnittsverdienste aller Bundesländer:

BundeslandDurchschnittliches Gehalt (Brutto im Monat)
1. Niedersachsen3500€
2. Bayern2800€
3. Nordrhein-Westfalen2200€
4. Rheinland-Pfalz2100€
5. Saarland2050€
6. Sachsen1950€
7. Hessen1850€
8. Schleswig-Holstein1850€
9. Baden-Württemberg1800€
10. Bremen1750€
11. Thüringen1650€
12. Sachsen-Anhalt1600€
13. Berlin1550€
14. Hamburg1500€
15. Mecklenburg-Vorpommern1450€
16. Brandenburg1400€
Drei Ausbildungskataloge Ernährungsberater

KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH INFOMATERIAL ERHALTEN

Es gibt zahlreiche Ausbildungsinstitute im Bereich Ernährungsberater Ausbildung. Wir helfen dir beim Vergleichen der Ausbilder. Erhalte hier einfach und bequem Infos von den beliebtesten Anbietern.

GRATIS KATALOGE ERHALTEN

Berufserfahrung

Natürlich spielt auch die Berufserfahrung eine wesentliche Rolle beim Ernährungsberater Gehalt. Klar ist, dass jemand mit einigen Jahren Berufserfahrung auf dem Buckel mehr verdienen sollte als ein Neuling auf seinem Gebiet. Aber wie sehen die genauen Zahlen aus? Auch hier bestehen leider wesentliche Unterschiede beim Vergleich beider Geschlechter. Vor allem beim Einstiegsgehalt wird dies deutlich. Während eine Frau etwa 1600€ als Einstiegsgehalt verdient und durch die Berufserfahrung auf bis zu 3600€ kommen kann, liegen bei Männer diese Werte bei 2600€ und 4100€.

Ausbildung

Gehen wir noch einen weiteren Schritt zurück, so ist auch der Ausbildungswerdegang ein wichtiger Faktor, der Einfluss auf das Ernährungsberater Gehalt nimmt. Die Ausbildung zum Ernährungsberater an sich ist nämlich nicht staatlich geregelt, sondern lediglich eine Weiterbildung, die auf Deine bisherige Berufstätigkeit oder -ausbildung aufbaut. Theoretisch ist es möglich, auch ohne jede Weiterbildung, dann als Ernährungsberater tätig zu sein. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass man dann längst nicht über dieselben Chancen hinsichtlich potentieller Einsatz- und Verdienstmöglichkeiten verfügt, die man mit einer professionellen Qualifikation hätte.

Viele Wege führen ans Ziel! Aber welcher Weg ist der beste für Dich und Dein zukünftiges Gehalt?

Wie steht man im Vergleich zu ähnlichen Berufen da?

Falls Du noch immer unentschlossen bist, ob die Ausbildung zum Ernährungsberatung das Richtige für dich ist, dann könnte die folgende Tabelle interessant für Dich sein. In der Ernährungs- und Gesundheitsbranche gibt es noch mehr Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen. Informationen dazu findest du bei uns unter dem Reiter „Sonstige Aus- und Weiterbildungen“ oder Informationen zu verschiedenen Fortbildungen aufbauend auf dem Ernährungsberater findest du hier.

Schau Dir einmal das Ranking verschiedener Gehälter, ähnlicher Berufe, an:

BerufDurchschnittliches Gehalt (Brutto im Monat)
1. Gesundheitswissenschaftler3000€
2. Gesundheitsmanager2950€
3. Gesundheitspädagoge2900€
4. Ernährungswissenschaftler2700€
5. Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen2650€
6. Gesundheitsberater2650€
7. Heilpraktiker2600€
8. Diabetesberater2200€
9. Diätassistent1850€

Natürlich ist das Gehalt auch hierbei wieder abhängig von weiteren Faktoren und kann sich je nach Standort stark unterscheiden.

Wie ist das Ernährungsberater Gehalt als Selbstständiger?

Nicht unüblich ist es für Ernährungsberater, auch selbstständig zu arbeiten. Das Schöne daran ist, dass generell überall mit einer hohen Nachfrage zu rechnen ist, denn die möglichen Tätigkeitsfelder sind extrem weit gefächert. Das bietet einem nicht nur eine Menge Sicherheit, sondern auch viel Abwechslung bei der Arbeit. Gehalt und Verdienst können hierbei natürlich sehr unterschiedlich ausfallen.

Faktoren, die bei einer Selbstständigkeit im Wesentlichen das Ernährungsberater Gehalt beeinflussen, sind…

  • das gewünschte Arbeitspensum
  • die Zielgruppe oder angebotene Kernkompetenz
  • der Standort (wenn auch deutlich weniger relevant, als bei einer Anstellung)

Je nach Zusammensetzung der Tätigkeit, liegt das durchschnittliche Honorar eines freiberuflichen Ernährungsberaters für Gewöhnlich zwischen 45 EUR und 80 EUR pro Stunde. Bei 10 Stunden in der Woche, hat das einen monatlichen Verdienst zwischen 1800 EUR und 3200 EUR zu Folge. Dieser Wert kann jedoch nur als grobe Orientierung dienen. In jedem Fall müssen auch etwaig anfallende Kosten mitkalkuliert werden (Material, Lizenzgebühren, Raummieten, Fahrtkosten, Steuern, Versicherung, etc.).

Welche Möglichkeiten gibt es, das Gehalt zu steigern?

Einige Faktoren haben wir bereits besprochen, die Du als Stellschraube für dein Gehalt nutzen kannst. Hier noch einmal eine Liste an Möglichkeiten, die Du hast, um dein Gehalt zu steigern:

Qualifizierende Weiterbildung absolvieren

Du solltest unbedingt darauf achten, eine qualifizierende Aus- bzw. Weiterbildung absolvieren, um dein Ernährungsberater Gehalt abzusichern. „Qualifizierend“ bedeutet in diesem Fall, dass die Ausbildung von Verbänden organisiert ist, die durch Krankenkassen anerkannt sind. Warum ist das wichtig? Nur so ist die Abrechnung erbrachter Leistungen über die Krankenkassen möglich. Vor allem bei einer Selbstständigkeit ist dies essentiell wichtig! Müssen die Patienten ihre Rechnungen aus der eigenen Tasche zahlen, so wird das deinen Kundenkreis sehr schnell schmälern. Denn das kann sich nicht jeder leisten.

Höheres Einstiegsgehalt durch einen Bachelor- oder Masterabschluss:

Wir haben bereits geklärt, welche Bildungswege es gibt, um als Ernährungsberater tätig zu werden. Wie in jedem anderen Berufszweig auch, kannst Du mit einem Bachelor- oder Masterabschluss mit einem höheren Einstiegsgehalt rechnen, als mit einer Ausbildung.

Durch ein Studium ergeben sich für Dich außerdem noch mehr alternative Einsatzmöglichkeiten mit einem höheren Gehalt, wie z.B.

  • Gesundheitsberater
  • Ernährungswissenschaftler
  • Gesundheitsmanager

Mehr Weiterbildungen & Spezialisierungen bieten Aufstiegsmöglichkeiten

Ein absoluter Vorteil, den Du nutzen kannst, um Dein Ernährungsberater Gehalt zu steigern, ist die Möglichkeit zu zahlreichen Weiterbildungen und Spezialisierungen. Je nach Interessengebiet kannst Du dich in den verschiedensten Bereichen spezialisieren und dadurch deine Verdienstmöglichkeiten verbessern.

Hier ein paar Ideen, Dich zu spezialisieren:

  • Alternative Ernährungsformen (z.B. bestimmte Diäten)
  • Ernährung für spezifische Personengruppen (z.B. Rentner, Babys, Schwangere…)
  • Sporternährung (z.B. Personalisierte Arbeit mit Sportlern)
  • Ernährungsmedizin
  • Ernährungserziehung (z.B. pädagogische Arbeit an Bildungseinrichtungen)

Natürlich ist eine Spezialisierung v.a. für die selbstständige Tätigkeit zu empfehlen, da Du so Deine ganz eigene Nische finden kannst.

Nettogehalt steigern

Dein Nettogehalt kann sehr unterschiedlich ausfallen, da es von verschiedenen persönlichen Faktoren abhängig ist.

Einfluss auf die Höhe deines Ernährungsberater Nettogehalts haben die Faktoren:

  • Alter
  • Familienstand
  • Steuerklasse
  • Wahl der Krankenversicherung

Das heißt nicht, dass Du jetzt direkt den nächstbesten Kollegen heiraten sollst. Du solltest jedoch schon mal gehört haben, dass dein Familienstand auch die Steuerklasse beeinflusst. Ein anderer Kniff, wie Du deinen Nettolohn steigern kannst, ist das Absetzen einiger Aufwendungen von der Steuer. Dies kann von den Kosten für genutzte Räumlichkeiten über berufliche Weiterbildungen bis hin zu sonstigen Büro- und Arbeitsmaterialien alles sein. Vor allem wenn Du selbstständig bist solltest Du daran denken! So sparst Du eine Menge Geld und steigerst Dein effektives Ernährungsberater Gehalt ohne einen großen Mehraufwand.

Weitere Infos zum Beruf Ernährungsberater:

Jobs und Stellenangebote

Schrifzug "Job Search" und ein Mann der durch ein Fernglas schaut
Mehr erfahren

Selbstständigkeit

Ernährungsberaterin berät Kundin in ihrer eigenen Praxis
Mehr erfahren

Jobchancen

Mehr erfahren